Der Spiegel

Wer hätte gedacht, wie vielfältig ein Spiegel ist?

Wir erfuhren am Gästeabend im Februar 2018 etwas über die Herstellung und Verwendung von Spiegeln in verschiedenen Bereichen wie der Jagd, der Malerei und natürlich als Mittel der Selbstwahrnehmung. Der Spiegel reflektiert Strahlen und bildet scheinbar das Original ab, nur eben seitenverkehrt. So geben Spiegelbilder Anlass zu Spekulationen über Wahrheit und Täuschung, Klugheit und Magie. In bildlichen Darstellungen der Kardinaltugenden trägt die Klugheit meist einen Spiegel in der Hand.

Daneben bieten Spiegel technische Möglichkeiten. So wurde im 20 Jahrhundert unter Einsatz von Spiegeln die Herstellung von Energie, nämlich Solarenergie entwickelt. So findet sie vielfältige Verwendung im Bereich der Architektur ebenso wie in der Literatur z. B. bei Novalis, Herder, Nietzsche, Goethe, Lessing, Tucholsky oder auch im Märchen wie Schneewittchen.

Auf besonderes Interesse stießen die Überlegungen zum Spiegel als Mittel und Symbol der Selbsterkenntnis, sowie der Selbsterkenntnis als Grundlage der Weisheit. Daher standen diese Überlegungen im Mittelpunkt der anregenden Diskussion zum Abschluss dieses Abends.